Erstellt: 5. Januar 2014 (zuletzt geändert: 5. Januar 2020)

Umstieg aufs C64 Studio!

Für diesen Beitrag wurde das CBM prg Studio verwendet.

Ein neues Jahr, ein neues Glück?

Nach einem Jahr mit dem CBM prg Studio, dachte ich mir, es wäre mal an der Zeit auch dem C64 Studio meine Aufmerksamkeit zu schenken. Daher habe ich mich entschlossen „Level 3 – Die Fahrt zur Basis“, des Tutorials „L.O.V.E.“, mit dem C64 Studio zu entwickeln.

Meine abschließende Meinung, ob ich in Zukunft lieber das CBM prg Studio oder C64 Studio verwenden möchte, habe ich bisher noch nicht getroffen! fällt mittlerweile zu Gunsten des C64 Studios aus! Der Assembler erlaubt einfach ein viel flexibleres Arbeiten.

Update 01.01.2018
Mittlerweile sind alle Beiträge auf das C64 Studio umgestellt worden, das CBM prg Studio ist somit Geschichte. Auch der restliche Beitrag hat sich damit erledigt, er bleibt nur der Vollständigkeithalber online, um zu protokollieren, wie es dazu kam.

Mein erster Eindruck

Es gibt zur Zeit eigentlich nur zwei Punkte, die mich dazu bewegen, das C64 Studio zu verwenden:

  • Der Assembler basiert auf ACME
    Georg hat sich eng am beliebten ACME-Cross-Assembler orientiert. Dies hat den Vorteil, dass ihr viele Sourcen aus dem Internet 1:1 übernehmen könnt und ihr bei der Programmerstellung flexibler seid. Dieser Assembler unterstützt nämlich u. a. auch Klammern und mehrere Operatoren. Wie euch das die Arbeit erleichtert, seht ihr spätestens im Laufe von „Level 3 – Die Fahrt zur Basis“.
     
  • Debuggen mit WinVICE
    Diese Möglichkeit ist für die Fehlersuche, besonders bei größeren Programmen, von nahezu unschätzbarem Wert. Wer einmal sein Programm live im Emulator debuggt hat, möchte es nicht mehr missen. Ihr könnt Breakpoints im Source setzen, dann das Programm starten und sobald VICE die Unterbrechung erreicht, landet ihr im Quellcode und könnt nun schrittweise eure Funktion durchgehen. Dabei könnt ihr euch die CPU-Register und den Speicher direkt in der IDE ansehen.

Da ich mich in erster Linie mit der Programmierung beschäftige, sind diese beiden eben genannten Punkte natürlich von herausragender Bedeutung. Programmerstellung und das Debuggen sind hier einfach super.

Bei den Tools und dem Workflow insgesamt sieht die Sache wieder anders aus. Dort gefällt mir das CBM prg Studio teilweise besser.

Was man beim Umstieg beachten sollte bzw. muss, findet ihr unter ‚Vom CBM prg Studio zum C64 Studio‚.


Damit es nicht langweilig wird, werde ich erstmal ausschließlich bei ‚Level 3 – Die Fahrt zur Basis für alles das C64 Studio verwenden!
Die Begleitbeiträge verwenden weiterhin das CBM prg Studio. Um zu kennzeichnen, mit welcher IDE ein Beitrag erstellt wurde, verwende ich meistens am Beginn des Textes folgende Icons. Sollte es kein Icon geben, dann ist der Beitrag mit dem CBM prg C64 Studio erstellt worden oder er hat halt einfach keinen Bezug zu einer IDE, das soll es ja auch mal geben 😉 .

CBM prg Studio 
mit Hilfe des CBM prg Studios erstellt. Solche Beiträge sollte es mittlerweile nicht mehr geben!

 
C64 Studio 
mit Hilfe des C64 Studios erstellt.


ZurückWeiter

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected by WP Anti Spam