RetroPie (V4.0.2): WiiMote (Bluetooth)

Raspberri PiWiiMote einrichten inkl. Nunchuk oder mit dem Classic-Controller

Dieser Text wurde archiviert! Eine Liste aller archivierten Texte findet ihr unter „RetroPie: Einrichtung für ältere Images“.

Eine Übersicht der aktuellen Beiträge gibt es unter „RetroPie: Raspberry Pi als Emulator“.


Auch den Controller der Wii (die sog. WiiMote) könnt ihr mit RetroPie verwenden. An die WiiMote kann bekanntlich auch noch das Nunchuk oder der Classic-Controller angeschlossen werden, diese funktionieren dann ebenfalls am Raspberry Pi.

Ausgangsbasis ist das RetroPie-Image 4.0.2

WiiMote, Nunchuk und Classic-Controller
WiiMote, Nunchuk und Classic-Controller

Ich verwende die „einfache“ WiiMote und ausschließlich original Zubehör von Nintendo!

Falls noch nicht geschehen, richtet bitte erst mal euren Bluetooth-Adpater, wie unter „RetroPie: Bluetooth-Controller“ beschrieben ein.

WiiMote einrichten
Nach den eben erwähnten Vorbereitungen, sollte der Bluetooth-Adapter jetzt funktionieren und wir können mit der Einrichtung der WiiMote beginnen.

Ihr braucht nun eure WiiMote…

WiiMote_02

Als Erstes benötigen wir den Treiber für die WiiMote. Verlasst daher ggf. die EmulationStation und gebt bitte sudo apt-get install wminput ein, um die benötigten Programme zu installieren.

WiiMote-Treiber installieren
WiiMote-Treiber installieren

Wie ihr im Bild seht, werden neben wminput auch noch einige weitere benötigte Pakete installiert. Drückt einfach <ENTER>, um fortzufahren.

Nach der Installation (dauert nur einige Sekunden), müssen wir noch dafür sorgen, dass wir auch ohne Root-Rechte auf uinput zugreifen können. Legt daher mit nano eine neue Datei wiimote.rules an: sudo nano /etc/udev/rules.d/wiimote.rules. Fügt dort einfach die Zeile KERNEL=="uinput", MODE:="0666" ein und speichert eure Änderungen.

WiiMote_Setup_02Jetzt brauchen wir die MAC-Adresse der WiiMote. Um diese zu ermitteln, gebt einfach hcitool scan ein und drückt dann an der WiiMote die Buttons 1 und 2 gleichzeitig. Die LEDs an der Mote beginnen zu blinken und nach einigen Sekunden erhaltet ihr folgende Ausgabe:

Die MAC-Adresse
Die MAC-Adresse

Bei euch steht natürlich eine andere MAC-Adresse. Diese Nummer müsst ihr euch jetzt merken. Um den Treiber automatisch mit unserer WiiMote zu verbinden, editieren wir als nächstes die rc.local. Gebt dazu bitte sudo nano /etc/rc.local ein und ergänzt die Datei direkt vor dem exit 0 um sudo wminput -q -d -c retropiewii 00:19:1D:BC:71:19 &. Natürlich nehm ihr dort die von euch ermittelte MAC-Adresse. Vergesst nicht eure Änderungen zu speichern!

Den Treiber einbinden.
Den Treiber einbinden.

Jetzt brauchen wir noch die Configdatei retropiewii. In dieser könnt ihr hinterlegen, wie die Buttons, Achsen und Richtungstasten der Wii-Controller interpretiert werden sollen. Gebt dazu erst mal sudo nano /etc/cwiid/wminput/retropiewii ein. Übernehmt dann die folgenden Werte in diese Datei…

WiiMote_Setup_06

 

Speichert zum Schluß eure Eingaben. Damit die Änderungen greifen, startet den Pi jetzt per sudo reboot neu.

Einige Anmerkungen zur Configdatei retropiewii:
Damit der Treiber überhaupt einen Joystick ‚anmeldet‚ muss ABS_X zugewiesen worden sein! Ihr könnt den Achsen ein Minus - voranstellen, damit diese umgekehrt werden. Mit einer Tilde ~ könnt ihr absolute Achsen für die Maussteuerung verwenden. Der Treiber meldet eine Maus an, sobald ihr REL_X und REL_Y (oder die dazugehörigen absoluten Achsen mit ~), sowie BTN_LEFT zugewiesen habt. Ich habe oben auf die Lage- und Beschleunigungsensoren verzichtet. Über Plug-Ins könnt ihr aber auch diese verwenden. Ihr könnt sogar die Infrarot-Sensorleiste einsetzen. Werft einfach mal einen Blick in das Verzeichns /etc/cwiid/wminput, dort findet ihr (neben der von uns angelegten Datei retropiewii) noch weitere Configdateien. Ich habe mich allerdings nicht weiter mit der Sensorleitste beschäftigt. Wie ihr am Ende der Datei seht, könnt ihr auch die LEDs an- und abschalten.

Sobald ihr in der EmulationStation seid, drückt wieder gleichzeitig die Buttons 1 und 2 an der WiiMote. Die LEDs sollten anfangen zu blinken und zum Schluß leuchtet nur noch die 1. LED an der Mote.

WiiMote_04Jetzt ist die WiiMote einsatzbereit. Das Nunchuk bzw. den Classic-Controller könnt ihr nun auch einfach anschließen.

WiiMote_03

Ihr müsst die WiiMote abschließend nur noch für die EmulationStation und RetroArch einrichten.

Die WiiMote kann verwendet werden.
Die WiiMote kann verwendet werden.

Solltet ihr Probleme mit den in retropiewii zugewiesenen Werten haben, dann könnt ihr auch andere versuchen. Hier eine Liste, was ihr alles zuweisen könnt.

 

Zum Schluß noch eine Liste der zur Verfügung stehenden Buttons und Achsen…


Um weitere WiiMotes einzurichten, müsst ihr nur (wie oben gezeigt) die dazugehörigen MAC-Adressen ermitteln und dann für jeden Controller einen wminput-Aufruf in die /etc/rc.local aufnehmen.


Mehr fällt mir erst mal nicht ein, damit solltet ihr jetzt eigentlich eure WiiMotes inkl. Nunchuk bzw. Classic-Controller einrichten können.


Schrott!!Naja...Geht so...Ganz gut...SUPER! (Noch nicht bewertet.)

Loading...


 

<<< zurück |