Lenhardts Spielejahr 1984

Lenhardts Spielejahr 1984 – 50 Computer- & Videospiel-Klassiker

Nach dem viel zu schnellem Ende der Chip Power Play, hat sich Heinrich Lenhardt entschlossen ein Buch zum Thema Computer- & Videospiele zu veröffentlichen. Herausgekommen ist eine Sammlung bekannter Klassiker aus dem Jahre 1984 – „Lenhardts Spielejahr 1984„.

Cover zu Lenhardts Spielejahr 1984
Cover

Im Buch findet ihr auf 150 Seiten (bei mir im PC-Reader jedenfalls – die Kindleschätzung bei Amazon spricht von 234 Seiten) Beiträge zu 50 bekannten Spielen, die mit dem Jahr 1984 in Verbindung stehen. Zu jedem Spiel gibt es ein Bild, gefolgt von einem ein- bis zweiseitigen Text von Heinrich Lenhardt. Außerdem wird die Hälfte der Spiele zusätzlich durch einen Blick auf den Hintergrund, Zitate aus ‚alten‚ Zeitschriften und einer Neubetrachtung von Heinrich ergänzt.

Leseprobe (mit freundlicher Genehmigung von Heinrich Lenhardt) bitte anklicken.
Lenhardts Spielejahr 1984: Leseprobe ‚Ghostbusters‚ (zum Vergrößern bitte anklicken).
Mit freundlicher Genehmigung von Heinrich Lenhardt.

 

Am Schluß findet ihr noch ein fünfseitiges Interview mit David ‚Elite‚ Braben, das Heinrich im vergangenen Jahr, zum 30. Jubiläum von Elite, geführt hat.

Hier noch ein Blick ins Inhaltsverzeichnis:

  • Vorwort: Mein 1984
  • Die wichtigsten Spiele 1984
  • Amazon
  • The Ancient Art of War
  • Antarctic Adventure
  • Archon II: Adept
  • Ballblazer
  • Boulder Dash
  • Bounty Bob Strikes Back
  • Bruce Lee
  • The Castles of Dr. Creep
  • The Dallas Quest
  • Dropzone
  • Elite
  • Fahrenheit 451
  • Flight Simulator II
  • Ghostbusters
  • H.E.R.O.
  • HES Games
  • The Hitchhiker’s Guide to the Galaxy
  • Hyper Olympic
  • Impossible Mission
  • Jet Set Willy
  • Kaiser
  • Karateka
  • King’s Quest
  • Knight Lore
  • Lords of Midnight
  • Match Point
  • Mindshadow
  • Montezuma’s Revenge
  • On-Court Tennis
  • Park Patrol
  • Pitfall II: Lost Caverns
  • Pitstop II
  • Raid on Bungeling Bay
  • Raid over Moscow
  • Rescue on Fractalus
  • Revs
  • Sabre Wulf
  • Seven Cities of Gold
  • Skyfox
  • Space Pilot
  • Space Taxi
  • Spy vs. Spy
  • 3D Starstrike
  • Summer Games
  • SunDog: Frozen Legacy
  • Suspect
  • Traffic
  • Whistler’s Brother
  • Wizard
  • Interview: Jahresgespräch mit David Braben
  • Weitergehende Lektüre
  • Nachwort / Danksagungen
  • Impressum / Über den Autor

Ich habe mir bisher zwar erst die Einleitung und die Texte zu den ersten vier Spielen durchgelesen, bin aber schon begeistert. Der Schreibstil von Heinrich Lenhardt hat mir schon immer gut gefallen und so werde ich mir das Buch die nächsten Abende häppchenweise zu Gemüte führen. Ich fühle mich einfach an alte ‚Happy Computer‚ und ‚Power Play‚ Zeiten erinnert.

Natürlich bleibt durchaus noch Raum für Verbesserungen. So würde ich mir weitere Bilder z. B. Titelbild, Spielszenen und Verpackung wünschen. Auch ergänzende Infos zu den ‚Größen‚ der Zeit (Hersteller, Publischer, Grafiker, Musiker und Programmierer) stünden dem Buche ganz gut. Das Interview mit David Braben ist da schon mal ein Schritt in diese Richtung. Insgesamt bin ich aber äußerst zufrieden und hoffe auf Nachschub.

Einen kleinen Haken hat die ganze Sache aber:
Das Buch ist bisher nur als Kindle-Version erhältlich! Daher könnt ihr es aktuell ausschließlich direkt bei Amazon beziehen! Es ist mit 7,94 € auch sehr preiswert.
In den ersten drei Monaten ist es übrigens Kindle-Exklusiv, danach sind allerdings auch andere eBook-Formate möglich bzw. geplant.

Weitere Infos gibt es auf der Seite von Heinrich Lenhardt. Dort könnt ihr euch auch in eine Mailing-Liste eintragen, um ‚Updates‚ zu erhalten (weitere Bände oder gar eine Printfassung).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected by WP Anti Spam