Turbo Chameleon 64 Beta 9e

Turbo Chameleon 64
Die Beta 9e für das Turbo Chameleon ist verfügbar!

Vor wenigen Minuten wurde von Tobi die nächste Beta für das Turbo Chameleon 64 veröffentlicht. Die neue Version 9e beinhaltet wieder einige Verbesserungen, die die Kompatibilität erhöhen und auch einige Neuerungen.

  • Core-Bugfix: Ungewolltes deaktivieren der RetroReplay-Emulation, wenn sie als Default-Cartridge verwendet wurde.
  • Core-Bugfix: Die Supersnapshot-Cartridge-Emulation unterstützt nun das Bit zum Deaktivieren.
  • Core-Bugfix: Probleme beim Zugriff auf das Color-RAM im Turbo-Modus.
  • Core-Bugfix: Bei der REU-Emulation wurden Übertargungsfehler, die durch Bad-Lines und Sprite-DMA-Zugriffe auftraten, behoben.
  • Core-Neu: Es gibt jetzt unterschiedliche Farbpaletten für PAL- und NTSC-Systeme.
  • Bootloader-Neu: Durch drücken der Taste 4, könnt ihr mit dem VGA-Modus 640 x 480 60Hz starten.
  • Bootloader-Neu: Es gibt einen Workaround für den Initialisierungsfehler der Sprite-Adress-Zähler beim 6569.
  • Filebrowser-Bugfix: Wenn eine Disk gewechselt wird und die Laufwerks-CPU läuft, dann wird jetzt auch ein Signal an den Schreibschutz-Sensor geschickt. Dadurch lassen sich nun auch Disketten wechseln, wenn das Chameleon im Laufwerksmodus betrieben wird – ohne, dass man in BASIC gehen muss..
  • Filebrowser-Bugfix: Falls die Autostart-Funktion verwendet wird, wird jetzt ein „I„-Befehl, nach dem IEC-Reset gesendet. Dies soll die Kompatibilität mit einigen Loadern verbessern.
  • Filebrowser-Bugfix: Vor dem Autostart wurden die Cartridges Super Snapshot V5, Mach 5 und Warpspeed deaktiviert.
  • Filebrowser-Neu: Die D64- und G64-Image-Emulation wurde für die Unterstützung von variable Tracklängen vorbereitet.
  • Freezer-Bugfix: $DD00 wurde nicht korrekt gespeichert.

Die Windowsversion von ChaCo wurde übrigens auch aktualisiert. Jetzt wird „flash additional roms„ automatisch markiert, wenn man (wie empfohlen) Slot-0 verwendet. Es gibt auch eine Warnung, falls man diesen Slot ohne ein zusätzliches ROM flasht. Da der C64 Core in den Slot-0 soll, ist dies eine sinnvolle Ergänzung.

 

Update vom 21.12.14
Achtung kurz nach dem ursprünglichen Release, wurde ein neues Hotfix-Update bereitgestellt!

 

Alle weiteren Infos und den Hotfix-Download gibt es wieder in der Wiki… von Individual Computers.

 

4 Gedanken zu „Turbo Chameleon 64 Beta 9e“

  1. Hallo Jörn,

    ich empfinde die Ausgabequalität das Grafik als sehr schlecht. Sie ist unscharf und hat fast schon „chromatische Aberrationen“. Ist das bei dir auch so?
    Ich habe das Modul an mehreren TFT und CRT Monitoren getestet. Wirklich zufrieden stellen konnte mich keiner. Bei CRT ist der Effekt nicht ganz so schlimm. Es macht fast den eindruck als würde das Videosignal vor dem VGA-Ausgang noch mal analog/digital gewandelt.

    LG
    Marco

    1. Hi,
      aufgefallen ist mir nichts. Allerdings habe ich auch seit längerem den VGA-Ausgang nicht mehr genutzt.

      Hast du das Problem schon immer gehabt oder erst mit der Beta 9e? Du könntest ja mal eine ältere Firmware testen, vielleicht hat sich das VGA-Timing zwischenzeitlich mal geändert.
      Ich nehme an, du hast auch verschiedene VGA-Kabel versucht und nicht nur die Monitore gewechselt.

    2. Es sieht in der Realität zwar besser aus, aber hier mal ein Foto der VGA-Ausgabe.

      Zum Vergrößern einfach anklicken.

      TC64, VGA (800 x 600 50Hz mit sync) an einem 18,5″ Acer M190HQM LCD TV.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected by WP Anti Spam