Mini Blog

Turbo Chameleon 64 Beta 9f

Turbo Chameleon 64
Es gibt eine neue Beta (9f) für das Turbo Chameleon!

Nach über neun Monaten, wurde heute Nacht die nächste Beta für das Turbo Chameleon 64 veröffentlicht.

Die neue Version 9f beinhaltet folgende Verbesserungen:

  • Testumgebung: Tobias hat viel Zeit mit der Verbesserung seiner VICE-Testumgebung verbracht. Diese nutzt er, um den Core zu debuggen. Man kann jetzt viele Testprogramme automatisch per Skript starten, statt diese mühselig manuell aufrufen zu müssen.
    Wenn ihr möchtet, könnt ihr die Tools hier herunterladen. Ihr benötigt dann noch die Chameleon USB-Tools und könnt anschließend die Tests selbst durchführen.
  • Core-Neu: Die Laufwerksemulation unterstützt jetzt variable Tracklängen. Dies sollte Probleme mit vielen G64-Images beheben.
    Außerdem bittet Tobi um die Unterstützung, beim der Verbesserung der Laufwerksemulation. Dazu hat er eine G64 Kompatibilitätsliste auf der Icomp Wiki veröffentlicht, die er mit eurer Hilfe erweitern möchte.
    Wollt ihr helfen, dann teilt ihm einfach folgende Punkte mit

    • Euer Setup (also ob ihr das TC64 standalone oder als cartridge betreibt und ob ihr PAL oder NTSC verwendet)
    • Den genauen Namen des Spiels.
    • Woher das Image stammt. Aktuell solltet ihr euch auf die Gamebase V14 beschränken.
    • Falls ein Spiel nicht läuft, gebt bitte an, was nicht läuft und bei welchem Track (den seht ihr bei aktiver VGA Debug Ausgabe) das Problem auftaucht.
  • Core-Neu: Es gibt jetzt die Möglichkeit, ferngesteuert einen Reset auszulösen.
  • Core-Bugfix: Das Einblenden (mappen) der Pagefox Cartridge wurde korrigiert.
  • Core-Bugfix: Ein Problem mit der KCS Power Cartridge wurde behoben (BLOAD).
  • Core-Bugfix: Disketten konnten trotz Schreibschutz beschrieben werden.
  • Core-Bugfix: Interruptflag beim VIA Timer 1
  • Core-Bugfix: Es gab ein Problem beim Schreiben ins Farb-RAM, aus der REU heraus, wenn das BA-Signal auf „low“ geht.
  • Menü-Bugfix: Für das CRC7-Feld, bei den SD-Kartenbefehlen, wird jetzt $01, statt $FF verwendet. Das machte wohl Probleme.
  • Bootloader-Bugfix: Es wird ein besseres RAM-Muster, für die Initialisierung verwendet.
  • Freezer-Bugfix: Aktive CIA-Interrupts werden jetzt besser erkannt und wiederhergestellt.
  • Filebrowser-Neu: Ihr könnt nun Verzeichnisse auf IEC-Laufwerken anlegen, ändern und löschen.
  • Filebrowser-Bugfix: Zusätzliche DOS-Fehler (z. B. von der 1581 oder CMD-Laufwerken) werden jetzt ausgewertet und verarbeitet.

Alle weiteren Infos und den Download gibt es wieder in der Wiki… von Individual Computers.

 

C64 Studio 4.9 erschienen

C64 StudioC64 Studio 4.9

Bereits seit letzter Woche ist das C64 Studio 4.9 verfügbar. Es gibt die folgenden Neuheiten und Korrekturen…

  • NEU: Fehler im Source sollten jetzt genauere markiert werden.
  • NEU: Es gibt eine Option, mit der man die Erstellung der Labeldatei für VICE deaktivieren kann.
  • NEU: Ihr könnt die Ansicht im Outline-Fenster jetzt alphabetisch oder nach dem Auftreten im Source sortieren.
  • NEU: Im Outline-Fenster könnt ihr nach Text filtern.
  • Bugfix: Ausdrücke in Macroparametern konnten zu einem „can‘t detect correct opcode“-Fehler führen.
  • Bugfix: Einige Korrekturen bei den Marcos, z. B. bei verschachtelten Schleifen.
C64 Studio
C64 Studio

Den Download und weitere Infos, gibt es wie gewohnt auf der Seite von Georg.

C64 Reloaded Neuauflage & neue Gehäuse

C64 Reloaded – Reloaded 😉

Jens Schönfeld von Individual Computer (die Macher des Turbo Chameleon 64) hat jetzt auf seiner Homepage angekündigt, dass es eine Neuauflage, des 2015 erschienenen C64 Reloaded geben wird.

Die neue Hauptplatine für den C64 war bereits nach kurzer Zeit ausverkauft und wurde streng limitiert vertrieben. Weitere technische Details sind bisher leider noch nicht bekannt. Sollen aber bald folgen.

Außerdem kündigt er an, dass die von mir bereits erwähnten neuen C64-C Gehäuse, wahrscheinlich zu Weihnachten erhältlich sein werden.
Wie erhofft, hat IComp eine Lizenz erworben und die Gehäuse werden mit dem original Commodore-Logo ausgeliefert. Auch die neuen Platinen sollen unter diesem Logo erscheinen.

Hier findet ihr die original Nachricht, von Individual Computers.

C64 Studio 4.8 verfügbar

C64 StudioC64 Studio 4.8

Vor wenigen Minuten wurde das C64 Studio 4.8 veröffentlicht. Es gibt folgende Neuheiten und Korrekturen…

  • NEU: Wenn ihr etwas markiert, dann werden auch alle anderen Stellen im Quellcode hervorgehoben. In den Einstellung könnt ihr dafür sogar die Farbe festlegen.
  • NEU: Der im „Memory“-Fenster angezeigte Inhalt, kann auf Wunsch als Sprites oder Zeichen angezeigt werden.
  • NEU: Im Sprite-Editor gibt es jetzt die Möglichkeit, Farben zu tauschen.
  • Bugfix: Das Mappen der Tastatur im BASIC-Editor sollte jetzt klappen.
  • Bugfix: Im BASIC-Editor wurde PI falsch interpretiert.
  • Bugfix: Außerdem gibt es noch einige kleinere Korrekturen, die nicht genauer beschrieben wurden.
Das C64 Studio 4.8
Das C64 Studio 4.8

Den Download und weitere Infos, gibt es wie gewohnt auf der Seite von Georg.

Neue C64C Gehäuse

Neue C64C Gehäuse von der RETURN / Individual Computers

Habt ihr letztes Jahr die Kickstarteraktion von Dallas Moore verpasst und hätte doch gerne das eine oder andere neue C64C Gehäuse?

Dann bekommt ihr in Kürze die Möglichkeit dazu!

Update vom 29.12.2019:
In Kürze erscheint auch ein transparentes C64C Gehäuse!

Transparentes C64C Gehäuse
Transparentes C64C Gehäuse (Bildquelle: Pixelwizard Retro Shop)

Alle Gehäuse können für 59,-€ bzw. 64,-€ (SX64 Style oder transparent) beim Pixelwizard Retro Shop bestellt werden. Dort bekommt ihr auch weiteres Zubehör, wie z. B. Tastaturhalter, LEDs oder Typenschilder.

Update vom 06.07.2016:
Ich habe mittlerweile eine Antwort der RETURN erhalten und daher den Beitrag um neue Informationen und Bilder erweitert.
Ich möchte direkt die Gelegenheit nutzen und mich bei der RETURN, Thomas Koch und besonders Herrn Frank Erstling für die Bereitstellung der Informationen und Bilder bedanken. Die Rechte, an den in diesem Beitrag verwendeten Bildern, liegen bei Thomas Koch.

Thomas Koch ist euch evtl. schon bekannt. Er hat u. a. die 3D-Bilder für die oben erwähnte Kickstarteraktion erstellt. Außerdem arbeitet er auch für die RETURN. Nachdem Dallas Moore das Interesse an den Formen verloren hatte, bot er diese zum Verkauf an. Thomas Koch und die RETURN hatten ein Vorkaufsrecht, das sie wahrgenommen haben.
Dann wurde noch Jens Schönfeld von Individual Computers (die bieten z. B. auch das Turbo Chameleon 64 und das C64 Reloaded Board an) mit ins Boot genommen und somit beginnt bereits in diesem Jahr die Produktion von neuen C64C (C64-II) Gehäusen.

Die Gehäuse werden dieses Mal aber nicht in knallbunten Farben angeboten, sondern – angelehnt an die original Commodore Farben – im dezenten beige (C64C – Original Beige), grau (Brotkasten – Classic Bread Bin sowie SX64 – SX-64 Style) und schwarz (C16 – Black Edition).

Original Beige (oben), Black Edition (links), Classic Bread Bin (rechts) und SX-64 Style (unten)
Original Beige (oben), Black Edition (links), Classic Bread Bin (rechts) und SX-64 Style (unten)

Außerdem soll mehr Wert auf die Qualität gelegt werden. Ich hatte zwar Glück, aber bei den Gehäusen von Dallas gab doch einige Qualitätsprobleme, wie man u. a. in Foren lesen konnte.

Die Gehäuse werden in einem Umkarton geliefert und es wird passende Typenschilder geben. Das Design steht allerdings noch nicht ganz fest. Aber vielleicht gibt es ja eine entsprechende Lizenz von Cloanto (die halten u. a. die Rechte am C64), damit das original Logo verwendet werden darf. Lassen wir uns mal überaschen.

Die neuen C64C Gehäuse.
Die neuen C64C Gehäuse.

Besonders Interessant finde ich z. B. das SX64-Design, dass ihr auf dem Bild ganz vorne seht.
Neue C64II-Gehäuse_DE_2016 (2)Die Gehäuse wird es exklusiv im RETURN-Online-Shop geben. Dort könnt ihr euch auch für einen Newsletter eintragen und findet noch weitere Informationen zu den neuen Gehäusen.

Ihr werdet auch optional neue Tastaturhalter mitbestellen können!
Diese bietet Thomas Koch bereits jetzt einzeln an. Bisher werden die Halter aufwendig im 3D-Druck produziert und sind daher etwas teuer. Mit einwenig Glück wird es eine „Massenproduktion“ geben, was vielleicht auch den Preis senken würde.

Tastaturhalter
Tastaturhalter

Neue C64II-Gehäuse_Tastaturhalter (3D-Druck) (2)Zum Preis, weiterem Lieferumfang bei den Gehäusen (z. B. Schrauben, LED, Füße usw.) und Liefertermin gibt es bisher leider noch keine Angaben!


Man darf jetzt gespannt sein, wie es weitergeht. Jens Schönfeld war z. B. nicht gänzlich abgeneigt, eine komplett neue Tastatur zu entwickeln. Die ebenfalls letztes Jahr per Indigogo finanzierten, neuen C64 Tastaturkappen stehen jetzt, nach einer sehr langen Verzögerung, auch endlich kurz vor der Auslieferung. Mit dem C64 Reloaded steht dann wirklich bald einem „fast“ (SID, VIC & co. müssten natürlich noch aus alten Beständen genommen werden) neuen C64 nichts mehr im Weg.

CBM prg Studio 3.8.0

CBM prg StudioCBM prg 3.8.0 erschienen

Heute ist die neue Version 3.8.0 des CBM prg Studios erschienen. Es gibt wieder einige Neuerungen und Fehlerkorrekturen.

  • NEU: Assembler – Man kann jetzt die logischen Operatoren and, or, xor und not, sowie die Shift-Operatoren << und >> verwenden.
    lda #24 << 2
    Vorsicht: Da läuft aktuell noch einiges Schief, daher würde ich erstmal vom Einsatz dieser Operatoren abraten.
  • NEU: Assembler – Mit der neuen Direktive Watch <label>, können automatisch Adressen zur Watchliste des Debuggers hinzugefügt werden.
  • NEU: Screeneditor – Es gibt jetzt mehr Export-Optionen.
  • NEU: Screeneditor – Auch die Rahmenfarben läßt sich setzen.
  • NEU: Spriteeditor – In der Vorschau gibt es mehrere Ebenen.
  • NEU: Spriteeditor – Einfarbige Sprites lassen sich invertieren.
  • NEU: Allgemein – VICE Paletten lassen sich laden.
  • NEU: Allgemein – Die Windowseingabeaufforderung kann über das Menü geöffnet werden.
  • Bug-Fix: Allgemein – Das Schließen der Startseite wird sich gemerkt.
  • Bug-Fix: Allgemein – Die Oberfläche wurde etwas aufgeräumt.
  • Bug-Fix: Spriteeditor – Alle importierten Sprites hatten die selben Daten.
  • Bug-Fix: Spriteeditor – Der Auswahlmodus im Scratchpad ging nicht.
  • Bug-Fix: Zeichensatzeditor – Das Exportieren der Daten als Hex geht jetzt.
  • Bug-Fix: Zeichensatzeditor – Das links / rechts Spiegeln (Flip) bei mehrfarbigen Zeichen klappte nicht.
  • Bug-Fix: Zeichenketteneditor – Der Links-Pfeil erzeugte einen falschen Wert.

Den Download und weitere Infos findet ihr wie immer auf der Seite von Arthur.

C64 Studio 4.7 erschienen

C64 Studio
C64 Studio 4.7

Heute früh wurde die Version 4.7 des C64 Studios veröffentlicht. Es gibt folgende Neuheiten…

  • NEU: Ihr könnt eine Datei mit den Labeln für VICE erstellen.
  • NEU: Im „Outline“ könnt ihr lokale und „shortcut“ Label ein- und ausblenden.
  • NEU: Im BASIC-Editor werden abgekürzte Befehle automatisch in den vollständigen umbenannt.
  • NEU: Ihr könnt für !macro jetzt auch die geschweiften Klammern { } verwenden, um Anfang und Ende zu kennzeichnen.
  • NEU: Es ist nun auch möglich, Codeblöcke (z. B. !zone-Bereiche) einzuklappen (code folding), dies wird auch gespeichert.
C64 Studio 4.6
C64 Studio 4.6

Den Download der aktuellen Version und weitere Infos, gibt es wie immer auf der Seite von Georg.

CBM prg Studio 3.7.0

CBM prg StudioCBM prg 3.7.0 wurde veröffentlicht

Vor wenigen Minuten ist die neue Version 3.7.0 des CBM prg Studios erschienen. Es gibt wieder einige Neuerungen und es Fehlerkorrekturen.

  • NEU: Assembler – Mit der charset Direktive, könnt ihr steuern, wie Zeichen in einfachen Anführungszeichen (also ‚ … ‚) interpretiert werden sollen.
  • NEU: Assembler – Die Parameteranzahl für Macros, wurde auf 20 erhöht.
  • NEU: BASIC – Ihr könnt jetzt auch die Abkürzungen für die Befehler verwenden z. B. ? für PRINT.
  • NEU: BASIC – Die Anzahl an Zeichen je Zeile werden angezeigt.
  • NEU: BASIC – Programme lassen sich auch teilweise neu nummerieren.
  • NEU: Screeneditor – Ihr könnt den gesamten Bildschirm leichter kopieren und einfügen.
  • NEU: Das SID-Tool kann nun endlich auch Töne von sich geben.
  • NEU: Ihr könnt nun auch ein Backup eures Programms, direkt nach dem Laden anlegen lassen.
  • Bug-Fix: Assembler – Wenn eine Macro-Definition einen Kommentar mit einem ‚/‚ hatte, dann gab es einen Fehler.
  • Bug-Fix: Assembler – BYTEs, WORDs und LONGs wurden nicht richtig formatiert, wenn man auto-reformat verwendet hat.
  • Bug-Fix: Assembler – Auto-reformat hat die Macroparameter nicht korrekt behandelt.
  • Bug-Fix: BASIC – Der Import von Basiclistings kann nun besser mit Strings umgehen, die Groß- und Kleinschreibung enthalten.
  • Bug-Fix: BASIC – Das neue Nummerieren schlug fehl, wenn es ein RESTORE ohne Zeilenummer gab.
  • Bug-Fix: Debugger – Das Carry-Flag wurde bei bestimmten Subtraktionen nicht richtig gesetzt.
  • Bug-Fix: Zeichensatzeditor – Der Import aus der Bitmap-Vorschau hat nicht richtig funktioniert.
  • Bug-Fix: Zeichensatzeditor – Die Zeichenfarben wurden nicht korrekt gespeichert.
  • Bug-Fix: Zeichensatzeditor – Beim BASIC-Export wurden Zeichen über 127 nicht richtig exportiert.
  • Bug-Fix: Die Fehlerbehandlung beim Umbennen von Dateien wurde verbessert.

 

Den Download und weitere Infos findet ihr wie immer auf der Seite von Arthur.

C64 Studio 4.6 verfügbar

C64 Studio
C64 Studio 4.6

Eben wurde die Version 4.6 des C64 Studios veröffentlicht. Euch erwarten folgende Neuheiten bzw. Korrekturen…

  • NEU: Ihr seht jetzt links (s. Bild) die Anzahl der Bytes und Taktzyklen des Befehls.
  • NEU: Rechts (s. Bild) findet ihr jetzt eine Quellcodeübersicht, zum schnellen Scrollen, wie beim CBM prg Studio.
  • NEU: Geänderte Zeilen werden am linken Rand markiert (s. Bild).
  • NEU: Im Zeichensatzeditor gibt es jetzt die Möglichen eine markierte Gruppe zu bearbeiten.
  • NEU: Im Grafikeditor gibt es eine Prüfung für Hi-Res Grafiken.
  • Bug-Fix: Segmente werden nun richtig erstellt
  • Bug-Fix: Die Speicheranzeige mit den Commodorezeichensatz wurde korrigiert.
  • Bug-Fix: Verschiedene Fehler beim Importdialog-Formatcheck behoben.
C64 Studio 4.6
C64 Studio 4.6

Den Download der neuen Version und weitere Infos, gibt es wieder auf der Seite von Georg.

 

Sorry!

Entschuldigung!

Dem einen oder anderen von euch ist es evtl. schon aufgefallen, es gibt einige Probleme mit den Links!
Besonders betroffen sind die Bereiche ‚VIC-II: Die Grafikkarte‚ und ‚RetroPie: Einrichtung für ältere Images‚. Ich habe vor Kurzem die Linkstruktur der Seite von IDs auf die Beitragstitel geändert. Das hat eigentlich auch wunderbar geklappt. Nun habe ich bei den eben erwähnten Bereichen, aber auch noch den Permalink für den Oberbereich manuell geändert und das führt zu den ‚toten‚ Links. Außerdem passen an einigen Stellen die Bildnamen plötzlich nicht mehr. Dies kann ich mir aktuell in keiner Weise erklären. Im Quellcode der Seite steht z. B. ‚Image-320×200.png‚ auf dem Server liegt aber nur ein Bild mit dem Namen ‚Image-320×203.png‚. Die Bilder und Seiten sind aber schon Jahre alt und wurden von mir nicht verändert! Ich finde dies sehr merkwürdig.

Ich habe mittlerweile ein Plugin installiert, dass mir hilft, die ‚toten‚ Links zu finden. Wer möchte, kann mich dabei unterstützen und bei einem Problem einfach das Feedback links nutzen, um mir die fehlerhafte Adresse zuschicken.

Ich hoffe die Probleme im Laufe der Woche in den Griff zu bekommen, so dass ihr wieder, wie gewohnt, die Seite nutzen könnt!

Für eure Unannehmlichkeiten möchte ich mich an dieser Stelle entschuldigen,
Jörn

Zurück zum Seitenanfang