Google (HTC) Nexus 9 – Akku tauschen

Akkutausch, beim Google (HTC) Nexus 9

Ich habe mir Ende 2014, direk zum Start, ein Nexus 9 von Google geleistet. Das Gerät gefällt mir sehr gut und verrichtete, bis vor Kurzem, zuverlässig seinen Dienst. Nun traten allerdings Probleme auf, aber seht selbst…

Der Absturz

Nach dem Update auf Andoid 7.0 begannen bei mir die Probleme, als ich Hitman Go kaufte und spielen wollte. Direkt beim ersten Start stürzte das Spiel ab und riss gleich das Tablet mit ins Verderben. Nichts ging mehr! Der Bildschirm sah nur noch wild aus und ein unglaublich lautes Rauschen kam aus den Lautsprechern.

Zunächst dachte ich „OK, kein Problem. Spiel deinstalliert, Geld zurück bekommen und gut.“. Leider zeigte sich, dass das Nexus 9 nun laufend abstürzte. Egal, was ich machte: Surfen, Musikhören oder eine PDF lesen.

Nexus 9 Absturz, beim Lesen einer PDF.
Die tatsächliche Ursache

Da die Abstürze nun reglmäßig kamen, habe ich das Nexus 9 mehrfach zurückgesetzt (mal nur den Cache gelöscht, dann sogar das komplette Gerät neu aufgesetzt). Nichts hat geholfen! Auch das zwischzeitlich erschienene Update auf Android 7.1 brachte keine Besserung. Da mir auffiel, dass die Abstürze erst dann auftraten, wenn der Akku unter 50% Kapazität hatte, habe ich eine der unzähligen Batterie-Apps installiert. Nach einiger Zeit konnte ich feststellen, dass wohl weder Hitman Go, noch Android 7 schuld waren.

Es stellte sich heraus, dass die Spannung des Akkus teilweise dramatisch einbrach.

Der Akku vom Nexus 9 lieferte nur noch 3.1V

Im Nexus 9 ist ein Lithium-Ionen Akku verbaut. Dieser liefert normalerweise 3,6V (voll geladen sogar etwas mehr). Mit den im Bild zusehenden 3.1V wird das System sehr wahrscheinlich instabil und es kommt zu den Abstürzen. So jedenfalls meine Theorie.

Was tun?

Nun hatte ich nicht viele Möglichkeiten. Entweder ich lade das Tablet immer bei ca. 50% (bzw. nach dem ersten Absturz) wieder auf, lasse es dauerhaft am Strom, hole mir ein neues Gerät, gebe es zur Reparatur oder ich tausche den Akku einfach mal selbst aus.

Die letzte Alternative gefiel mir am besten. Einen Ersatzakku für das Nexus 9 gibt es für unter 40,-€. Dabei handelt es sich zwar um einen Lithium-Polymer-Akku, aber der läßt sich (laut Produktbeschreibung) wie gewohnt mit jedem zum Nexus passenden Ladegerät laden und bietet Schutz gegen Überladung, Überhitzung und Kurzschluß. Außerdem dachte ich mir, falls ich mich irren sollte und der Akku nicht das Problem ist, wäre die Investition dann auch nicht so gewaltig.

Also habe ich mir einen Ersatz-Akku bestellt und das Nexus 9 auseinander genommen…

Demontage

Das schwierigste war, einen Anfang zufinden, wie man das Gehäuse überhaupt öffnet. Ich habe mich für die Ecke, die diagonal gegenüber zur Kameralinse und dem Blitz liegt, entschieden. Mit den Fingernägeln habe ich dort die Rückseite des Nexus 9 etwas angehoben und dann mit einer alten Kreditkarte (die hat schon beim Öffnen anderer Geräte gute Dienste geleistet) das Tablet aufgehebelt.

An dieser Ecke habe ich begonnen.

Danach konnte ich mit der Kreditkarte vorsichtig, unter Aufwendung von etwas Kraft, aber ohne Gewalt, den kompletten Deckel auf der Rückseite entfernen.

Bei der Kameralinse sollte man noch etwas vorsichtiger sein. Die Kamera ist sehr wackelig mit dem Mainboard verbunden und könnte an der Linse (eigentlich dem Schutzglas) kleben. Also Vorsicht walten lassen! Das Schutzglas für Linse und Blitz, ist übrigens fest mit der Geräterückseite verbunden.

Vorsicht bei der letzten Ecke.
Hier Vorsicht walten lassen, damit man die Kamera nicht beschädigt.

Dann lag der Akku auch schon vor mir.

Das offene Gerät.
Das geöffnete Gerät. Man beachte die Metallklammer rechts beim Akku-Stecker.

Der Stecker vom Akku ist mit einer Metallklammer geschützt. Diese habe ich vorsichtig entfernt, den Stecker gezogen und anschließend begonnen, den Akku mit der Kreditkarte abzuhebeln.

Nach dem Lösen der Metallklammer und des Steckers, den Akku entfernen.

Der Akku ist auf der Unterseite mit dem Mainboard / Gehäuse verklebt. Also den Föhn rausgeholt und den Akku erwärmt. Wenn ich vorher gewußt hätte, dass der Akku nur am Rand doppelseitige Klebestreifen besitzt, hätte ich mir einiges erspart und nicht sinnlos die Mitte erhitzt.

Mein Akku war mit nur zwei kleinen Streifen am Rand verklebt.

Damit war das Schlimmste überstanden und das Nexus 9 wartete auf den Ersatzakku.

Die Nexus 9 Einzelteile.

Hier mal ein Vergleich: Original- und Ersatz-Akku…

Original- und Ersatz-Akku im Vergleich.

Der neue Akku hat übrigens keine Klebestreifen auf der Rückseite gehabt. Damit er nicht zu locker im Gerät sitzt, habe ich zur Sicherheit selbst welche angebracht.

Die neue Klebestreifen.

Dann den neuen Akku eingesetzt und das Gerät in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammengebaut.

Der Ersatzakku im Nexus 9.
Fazit

Glück gehabt, das Nexus 9 läuft nun, seit dem Akkutausch, wieder stabil. Ich habe schon mehrere Ladezyklen ohne erneuten Absturz hinter mich gebracht. Für mich haben sich die knapp 40,- € und der geringe Arbeitsaufwand also wirklich gelohnt und ich bin froh, dass ich mein Nexus 9 wieder, wie gewohnt, verwenden kann.

Xbox ONE Clubs

Ich habe eben zwei deutschsprachige Xbox ONE Clubs, für alle unter euch, die diese Konsole besitzen, gestartet.

Um überhaupt Zugriff auf die neue Club-Funktion der Xbox ONE zu haben, braucht ihr das am 11.11.2016 erschienene Update!

Ihr findet die Clubs, nach dem Update, über den Reiter Community, im Xbox ONE Dashboard. Dort gibt es oben rechts den Punkt Clubs auf Xbox. Wählt diesen an und klickt dann, auf der neuen Seite, oben auf Club suchen.

Meine Clubs habe ich nach den beiden Hauptthemen dieser Seite benannt. Sie heißen „C64 Fans“ und „RetroPie Fans“ und sollten über die eben erwähnte Suchfunktion schnell zu finden sein.

Die beiden Xbox ONE Clubs.
Die beiden Xbox ONE Clubs.

Beide Clubs sind als zwangloser Ort zum Daddeln aus Spaß und zum Erfahrungsaustausch gedacht. Es gibt eigentlich keine großen Beschränkungen, ich möchte nur, dass man sich vernünftig aufführt. Daher habe ich beide nur für Erwachsene angelegt und möchte eigentlich kein Fluchen und keine Beleidigungen. Die Clubs sind nicht nur zum gemeinsamen Spielen gedacht, es wäre auch möglich darüber (quasi „live“) in Kontakt zu treten, um ein konkretes Problem zu lösen. Dies kann per Text- oder Sprach-Chat geschehen, ganz nach den Wünschen der jeweiligen Teilnehmer.

Also, wer möchte ist hiermit herzlich eingeladen. OK, ihr müsst eine Anfrage stellen, um beizutreten, so funktionieren die Clubs nunmal 😉 .

Bei Xbox Live findet ihr mich übrigens auch unter „Joern“.

Xbox Live Profil
Xbox Live Profil

Sorry!

Entschuldigung!

Dem einen oder anderen von euch ist es evtl. schon aufgefallen, es gibt einige Probleme mit den Links!
Besonders betroffen sind die Bereiche ‚VIC-II: Die Grafikkarte‚ und ‚RetroPie: Einrichtung für ältere Images‚. Ich habe vor Kurzem die Linkstruktur der Seite von IDs auf die Beitragstitel geändert. Das hat eigentlich auch wunderbar geklappt. Nun habe ich bei den eben erwähnten Bereichen, aber auch noch den Permalink für den Oberbereich manuell geändert und das führt zu den ‚toten‚ Links. Außerdem passen an einigen Stellen die Bildnamen plötzlich nicht mehr. Dies kann ich mir aktuell in keiner Weise erklären. Im Quellcode der Seite steht z. B. ‚Image-320×200.png‚ auf dem Server liegt aber nur ein Bild mit dem Namen ‚Image-320×203.png‚. Die Bilder und Seiten sind aber schon Jahre alt und wurden von mir nicht verändert! Ich finde dies sehr merkwürdig.

Ich habe mittlerweile ein Plugin installiert, dass mir hilft, die ‚toten‚ Links zu finden. Wer möchte, kann mich dabei unterstützen und bei einem Problem einfach das Feedback links nutzen, um mir die fehlerhafte Adresse zuschicken.

Ich hoffe die Probleme im Laufe der Woche in den Griff zu bekommen, so dass ihr wieder, wie gewohnt, die Seite nutzen könnt!

Für eure Unannehmlichkeiten möchte ich mich an dieser Stelle entschuldigen,
Jörn

Kostenlos – The Witcher 2: Assassins of Kings

The Witcher 2: Assassins of Kings (PC)

Ich habe von GOG einen Code für die PC-Version von The Witcher 2: Assassins of Kings erhalten, den ich nicht benötigte, da ich das Spiel bereits besitze.

Ich hoffe, dass der Code auch von jemand Anderem eingelöst werden kann.

TheWitcher2

Es müsste sich um die Enhanced Edition handeln, leider ist das aus dem Code nicht direkt ersichtlich. Das Spiel ist DRM-Free, d. h. es hat keinen Kopierschutz oder gar einen Onlinezwang.

 

Wer interesse an dem Downloadcode hat, kann hier bis einschließlich 30.11.2014 einen Gruß-Kommentar hinterlassen. Sollte es mehrere Interessenten geben, entscheidet das Los.

Zum Einlösen benötigt ihr dann natürlich noch ein GOG-Konto!

 

Zelda: Die Weltkarte

Die Erforschung der Oberwelt…

Ich habe meine Karte mittlerweile etwas verfeinert.

Wichtige Bildschirme sind mit roten Nummern gekennzeichnet.
Wichtige Bildschirme sind mit roten Nummern gekennzeichnet.

Da die Karte der Oberwelt 16 Bildschirme breit und 8 hoch ist, habe ich die einzelnen Bildschirme einfach durchnummeriert. Interessante Felder sind durch rote Nummern hervorgehoben. Die Reise beginnt bei 120, hier landet man direkt nach dem Spielstart. Die Grafik ist 4096 x 1408 Pixel groß, also einfach anklicken, dann sind mehr Details sichtbar. Bei jedem Abschnitt erkennt ihr auch, welche Gegner vorhandenen sind.

 

Für die ungeduldigen gibt es ganz unten eine Liste, wo welcher Dungeon liegt und wo Gegenstände versteckt sind, die ihr euch noch vor dem Betreten des ersten Dungeons sichern könnt.

 

Liste der wichtigen Bildschirme (numerisch sortiert):

 

5: Laden
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_005aMedizin bekommt ihr nicht nur bei der ‚alten‚ Frau (101), sondern auch hier.

 

 

 

 

 

11: In dieser Höhle bekommt man später das ‚White Sword‚TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_011a

Um das ‚White Sword‚ zu erhalten, benötigt ihr mindestens fünf Herzen in eurer Energieleiste -LIFE-!

 

 

 

12: Eingang zu Level-5
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_012

TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_012aWenn ihr die Statue oben rechts berührt, dann öffnet sich ein weiterer Eingang in den Dungeon.

 

 

 

13: Ein Laden
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_013aHier könnt ihr u. a. das große Schild (‚Magic Shield‚) kaufen. Normalerweise kostet es 160 oder 130 Rubine, es gibt aber auch einen versteckten Laden, wo ihr es für 90 bekommt!

 

 

 

15: Ein Schriftstück für die alte Frau (101)
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_015a

 

 

 

 

 

27: Versteckte Höhle
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_027aGegen eine entsprechende Gebühr, wird euch der Weg durch den Irrgarten (28) verraten.

 

 

 

28: Irrgarten
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_029Um durch das Labyrith zu gelangen, müsst ihr einfach immer nur nach Norden (oben) gehen.

TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_012 

 

 

Am Ende des Irrgartens wartet der Eingang zum fünften Dungeon auf euch.

 

 

 

 

29: Geheimgang
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_029aBerührt die zweite Statue von rechts in der oberen Reihe.

 

 

TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_029b

 

 

Als Lohn gibt es einen kleinen Hinweis.

 

 

 

30: Teleporter
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_030aTheLegendOfZelda_1986_PowerBraceletSobald ihr den Kraft-Armreif (power bracelet) habt, könnt ihr den Stein im Bild links bewegen und einen Geheimgang freilegen.

 

TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_030b 

Die Eingänge dienen als Teleporter und bringen euch zu den folgenden Feldern:
links => 36
mitte => 74
rechts => 122

 

 

32: Glücksspiel
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_032a 

 

 

 

 

35: Eingang zu Level-6
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_035 

 

 

 

TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_035a 

Berührt die Statue oben links und es zeigt sich ein weiterer Eingang ins Verlies.

 

 

 

34: Geheimgang
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_034aSchiebt den links im Bild zu sehenden Grabstein nach oben, um einen Geheimgang freizulegen.

 

 

TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_034b 

Hier ist das ‚Magical Sword‚ zu finden. Ihr könnt es aufnehmen, sobald eure Energie-Leiste mindestens zwölf Herzen aufweist.

 

 

 

36: Teleporter
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_036aTheLegendOfZelda_1986_PowerBraceletSobald ihr den Kraft-Armreif (power bracelet) habt, könnt ihr den linken der vier Steine (s. Bild links) bewegen und einen Geheimgang freilegen.

 

TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_030b 

Die Eingänge dienen als Teleporter und bringen euch zu den folgenden Feldern:
links => 74
mitte => 122
rechts => 30

 

 

37: Kraft-Armreif (power bracelet)
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_037aTheLegendOfZelda_1986_PowerBraceletGreift die Statue ganz rechts in der oberen Reihe an und ihr findet den Kraft-Armreif (power bracelet), mit dem ihr Steine bewegen könnt.

 

 

38: Laden
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_038a 

 

 

 

 

45: Geheimgang (Herzcontainer)
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_045aPlatziert eine Bombe an der Stelle, wo im Bild links, der Eingang zu sehen ist, damit dieser sichtbar wird.

 

 

TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_045b 

Hier könnt ihr euch zwischen einen Heiltrank und einem Herzcontainer entscheiden. Nehmt das Herz!

 

 

 

48: Herzcontainer (erst mit dem Floß erreichbar!)

Nehmt unbedingt das Herz!
Nehmt unbedingt das Herz!

Ihr habt die Wahl zwischen einem roten Heiltrank und einen Herzcontainer. Ich rate euch dringend dazu den Container zu nehmen, den Trank könnt ihr auch bei der ‚alten Frau‚ kaufen!

 

 


 

 

53: Geheimgang
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_053a Berührt die mittlere Statue in der oberen Reihe.

TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_053b

 

 

Hier kann man den Blauen Ring für 250 Rubine kaufen. Dieser reduziert den Schaden, den man erleidet, auf 50%. Da man sowieso nicht mehr als 255 Rubine sammeln kann, lohnt sich ein Besuch, sobald man sich dieser Grenze nähert.

 

 

 

56: Eingang zu Level-1
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_056

 

 

 

 

 

58: Feenbrunnen (Heilung)
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_058

 

 

 

 

 

61: Eingang zu Level-2
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_061

 

 

 

 

 

62: Geheimgang
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_062a TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_062bBerührt die rechte Statue.

 

 

 

 

Hier bekommt ihr einige Rubine geschenkt.

 

 

 

 

68: Feenbrunnen (Heilung)
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_058

 

 

 

 

 

69: Laden
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_069a

 

 

 

 

 

70: Eingang zu Level-4
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_070 


71: Geheimgang
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_071aBrennt mit einer Kerze den Busch links oben in der Ecke nieder. Beachtet, dass das Feuer sich zwei Felder vorwärts bewegt. Geht also besser einen Schritt zurück.

 

TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_071b 

Dann wird ein Geheimgang freigelegt.

 

 

 

TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_071c 

Hier könnt ihr das magische Schild für günstige 90 Rubine bekommen.

 

 

 

72: Geheimgang (Herzcontainer)
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_072aFackelt den fünften Busch von rechts in der oberen Reihe ab.
 

 

 

TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_072b 

Darunter befindet sich ein Geheimgang.

 

 

TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_045b 

Hier findet ihr einen weiteren Herzcontainer. Auf den Heiltrank solltet ihr verzichten, den kann man auch kaufen.

 

 

 

73: Geheimgang
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_073aZündet in der dritten Reihe von oben, den Busch ganz links an.

 

 

 

TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_073bSobald das Feuer erlischt, seht ihr einen Eingang.

 

 

 

TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_062bAls Belohnung winken einige Rubine.

 

 

 

 

74: Teleporter
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_074aTheLegendOfZelda_1986_PowerBraceletSobald ihr den Kraft-Armreif (power bracelet) habt, könnt ihr den einzelnen Stein (s. Bild links) bewegen und einen Geheimgang freilegen.

 

TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_030b 

Die Eingänge dienen als Teleporter und bringen euch zu den folgenden Feldern:
links => 122
mitte => 30
rechts => 36

 

 

75: Laden
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_075a 

 

 

 

 

79: Geheimgang
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_079a TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_079bBerührt die rechte, der beiden Statuen.

 

 

 

 

Hier gibt es wieder einige Rubine geschenkt.

 

 

 

 

95: Laden
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_095a 

 

 

 

 

96: Herzcontainer
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_096TheLegendOfZelda_1986_LadderUm an dieses Herz zu gelangen, benötigt ihr die Leiter.

 

 

 

98: Labyrinth

TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_098
Feld 98 (Labyrinth)

Verlasst dieses Feld erst Richtung
Norden (oben), dann
Westen (links), danach
Süden (unten) und wieder
Westen (links).

Anderenfalls kommt ihr nicht erfolgreich durch dieses Labyrinth. Solltet ihr euch verirrt habt, geht einfach nach Osten (rechts) und ihr landet sofort wieder im Feld 99.

TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_097
Geschafft! Wir sind in Feld 97

Am Ende des Irrgartens gelangt ihr zum Feld 97 und könnt von dort weiter nach Norden (oben) laufen.

 

 

 

 

 

99: Geheimgang
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_099aZündet den Busch, wie im Bild zu sehen, an.

 

 

 

TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_099b 

Dadurch wird ein Gang freigelegt.

 

 

TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_099c

 

Am Ende erwarten euch 100 Rubine!

 

 

 

 

101: ‚Alte‚ Frau (s. Feld 15)
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_101a TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_101b

 

 

 

Sobald ihr das Schriftstück aus Feld 15 hier vorzeigt, könnt ihr bei der ‚alten‚ Dame Heiltränke kaufen.

 

 

 

 

 

103: Laden
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_103a 

 

 

 

 

104: Geheimgang
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_0104aLegt eine Bombe an die Stelle, an der ihr auf dem Bild links den Eingang seht, damit dieser sichtbar wird.

 

 

TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_062b 

Ihr findet dort einige Rubine.

 

 

 


112: Laden
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_112a 

 

 

 

 

113: Hilfsquelle
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_113aGegen eine mittlere Gebühr bekommt ihr Hilfe, wie ihr den Weg durchs Labyrinth (98) findet. Die gibt es hier natürlich kostenlos. Gebt ihr zuwenig oder zuviel, dann erhaltet ihr keinen Hinweis!

 

 

 

117: Eingang zu Level-3
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_117 

 

 

 

 

118: Ein mysteriöser Hinweis 😉
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_118a 

 

 

 

 

120: Startpunkt
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_120a TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_120bDas Spiel beginnt immer hier und ihr könnt euch in der Höhle euer Schwert abholen.

 

 


Wer bei der Anleitung genau hinsieht, der erkennt, dass es anscheinend mal geplant war, sich zwischen Schwert und Boomerrang entscheiden zu können.

 

 

122: Teleporter
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_122aTheLegendOfZelda_1986_PowerBraceletSobald ihr den Kraft-Armreif (power bracelet) habt, könnt ihr den linken der vier Steine (s. Bild links) bewegen und einen Geheimgang freilegen.

 

TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_030b

Die Eingänge dienen als Teleporter und bringen euch zu den folgenden Feldern:
links => 30
mitte => 36
rechts => 74

 

 

124: Geheimgang (Herzcontainer)
TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_0124aLegt eine Bombe an die Stelle, an der links der Eingang sichtbar ist, um diesen zu öffnen.

 

 

TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_045b 

Ihr erhaltet hier einen Herzcontainer.

 

 

 

 

Liste der Dungeons:

  1. Feld 56 (zur Beschreibung)
    TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_056
     
  2. Feld 61 (zur Beschreibung)
    TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_061
     
  3. Feld 117 (zur Beschreibung)
    TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_117
     
  4. Feld 70 (zur Beschreibung)
    TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_070
     
  5. Feld 12 (zur Beschreibung)
    TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_012
    Haupteingang
    TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_012a
    Nebeneingang

     

  6. Feld 35 (zur Beschreibung)
    TheLegendOfZelda_1986_Oberwelt_035
    Haupteingang
    Nebeneingang
    Nebeneingang


  7. ???
  8. ???
  9. ???

 

Versteckte Gegenstände
Auf der Oberwelt gibt es einige wirklich gut versteckte Räume, die hilfreiche Gegenstände, bis zu 100 Rubine oder einen günstigen Preis für den magischen Schild bieten. Wenn ihr diese einsammelt, bevor ihr den ersten Dungeon betretet und euch den blauen Ring kauft, dann wird alles etwas einfacher!

Um diese geheimen Räume zu finden, benötigt ihr Bomben und eine Kerze (die blaue reicht).

kommt noch…

 

The Legend of Zelda

Meine ersten Schritte mit dem NES-Klassiker

TheLegendOfZelda_1986_TitelbildAktuell komme ich nicht wirklich zum Programmieren, da mich ‚The Legend of Zelda‚ für das NES in seinen Bann gezogen hat.
Ich habe vor über 20 Jahren mit großer Begeisterung ‚The Legend of Zelda: A Link to the Past‚ auf dem Super Nintendo gespielt. Das Spiel war so anders, dass ich mich kaum davon trennen konnte. Danach war allerdings Schluß! Ich habe zwar weitere Teile gekauft, aber keinen mehr wirklich gespielt. Nun habe ich mir ‚The Legend of Zelda: A Link Between Worlds‚ für meinen 3DSXL zugelegt, das ja an den SNES-Teil erinnert. Dadurch kam ich auf die Idee mal das Ur-Zelda von 1986 zu spielen.

Das Spiel ist nun Schuld, dass ich aktuell meine Freizeit hauptsächlich mit dem Erkunden von Hyrule verbringe.

Es gibt zwar unzählige Karten im Netz, aber für mich gehört das Erkunden der Welt einfach zum Spielspass. Ich habe allerdings aufs Karopapier verzichtet. Das Spiel lasse ich im Emulator laufen, benutze aber nur die ‘normale‚ Speicherfunktion, um den originalen Schwierigkeitsgrad zu erhalten. Einzig die Möglichkeit eine Bildschirmkopie zu speichern nutze ich, um eine ‘schöne‚ Karte zu erstellen.

Auch die Hinweise aus der Anleitung habe ich nicht gelesen,

TheLegendOfZelda_1986_Anleitungdort wird u. a. der Weg zum ersten Dungeon beschrieben. Ich suche diesen aber lieber selber.

Damit das Spielen etwas authentischer wird, verwende ich den FC30-Controller.

FC30
FC30


Hier meine erste Kartenversion, der Oberwelt. Im nächsten Beitrag gibt es die komplette Karte mit Anmerkungen.

Die bisher von mir erkundete Obewelt.
Die bisher von mir erkundete Oberwelt (zum Vergrößern anklicken).


Nun mache ich mich aber mal auf und erkunde den ersten Dungeon. Den Eingang habe ich mittlerweile gefunden.

Seht es mir bitte nach, dass ich aktuell kaum neue Texte schreibe, aber wie sang Roberto Blanco doch so schön: ‚Ein bisschen Spass muss sein…‚. 😉

 

Übersicht aller Zelda-Beiträge oder weiter >>>

 

OneDrive (ehemals SkyDrive)

OneDrive-Cloudspeicher

OneDriveFalls ihr noch auf der Suche nach einem Cloudspeicher seid, kann ich euch OneDrive (ehemals SkyDrive) von Microsoft empfehlen. Ich nutze diesen Dienst schon seit Jahren, dabei gefällt mit die nahtlose Integration in den Windowsdesktop besonders.
Ich verwende OneDrive als zentralen Speicher für meine ‚Kleinigkeiten‚, dort speichere ich z. B. meine C64-Assembler-Projekte (egal ob CBM prg Studio oder C64 Studio) oder auch VICE-Abbilder und kann somit bequem von jedem Rechner darauf zugreifen. Auch Bilder und Entwürfe für diese Seite werden dort ‚geparkt‚.

Natürlich solltet ihr, wie bei allen Daten, die ihr irgendwo hinladet, euch immer fragen, ob die dort wirklich sicher sind bzw. ob Gefahr besteht, dass dritte diese mitlesen (damit meine ich nicht nur die NSA). Ich lege daher nur ‚unverfängliche‚ Daten in der Cloud ab.

 

Bei einer Anmeldung bekommt Ihr kostenlos 7GB, nehmt ihr dafür diesen Link (Freundschaftwerbung), dann gibt es weitere 0,5GB gratis dazu (für euch und nicht ganz uneigennützig, auch für mich 😉 ). Das klappt übrigens auch, wenn ihr z. B. schon ein MS- oder XBox-Konto besitzt, aber bisher kein OneDrive / SkyDrive genutzt habt! Meldet euch einfach über den Link an und schon gibt es den zusätzlichen Speicher.

Außerdem habt ihr aktuell die Möglichkeit noch mal 3GB kostenfrei zu erhalten, wenn ihr OneDrive auf einem Smartphone oder Tablet einrichtet und eure Bilder automatisch hochladen lasst (die Freigabe der zusätzlichen 3GB kann bis zu 24 Stunden dauern!). Sobald ihr die 3GB habt könnt ihr das Hochladen natürlich wieder deaktivieren.

Zur OneDrive-Anmeldung…

 

DHL-Frust!!

Wie einen DHL zur Verzweiflung treibt!

64 MBit SmartCard
64 MBit SmartCard

Motiviert durch meinen kleinen Tetris-Patch, habe ich mir am 22.01.14, bei einem kleinen Shop, eine USB-SmartCard für meinen Gameboy bestellt. Ich möchte eigene Gameboy-Programme auch auf einem echten Gerät testen.

Sehr erfreut war ich über den Umstand, dass der Shop meine Bestellung von 08:00 Uhr noch am selben Tag verschickt hat. Somit sollte die Lieferung eigentlich am 23. oder 24. eintreffen.

Aber wie sehr man sich irren kann und wie hilflos man gegen DHL ist, sollten die nächsten Tage zeigen.

Ich spare mir lange Reden und zeige euch mal einen Screenshot der Paketverfolgung, ein Bild sagt mehr als tausend Wort:

Der DHL-Wahnsinn...
Der DHL-Wahnsinn, dass ist kein Fake, so sieht die Legende wirklich aus!!!

Wie ihr seht, wird meine Lieferung seit dem 23.01.2014 immer schön in Hamburg umhergefahren. Nur am Dienstag blieb das Paket liegen, da hatte der Zustelle wohl frei.

Da es seit über einem Jahr zur Normalität gehört, dass DHL Pakete zwar laut Verfolgung ins Fahrzeug lädt, dann aber ohne Angabe von Gründen zurückstellt, ist mir bereits am 24.01. endgültig der Kragen geplatzt, als die Lieferung auch dort schon wieder zurückgestellt wurde. Meine Beschwerde hat, außer einer 08/15-Antwort, natürlich überhaupt nichts gebracht. Auch dass der Zusteller hin und wieder Pakete einfach im Hausflur abstellt (immerhin wohnen dort 14 Parteien und Fremde können auch ins Haus) und offensichtlich die Unterschrift fälscht (in der Verfolgung steht nur ‚Zustellung an Nachbarn‚ also ohne Namen und eine Benachrichtigungkarte gibt es auch nicht) interessiert keinen!

Jetzt kommt die Krönung, seit gestern befinden sich 3 Pakete in der Zustellung, die mittlerweile allesamt zurückgestellt wurden.

Bin mal gespannt, ob sich heute etwas ändert, die Lieferungen sind ja wieder unterwegs. Mittlerweile habe ich auch den Shop, bei dem ich die USB-SmartCard bestellt habe, informiert. Die waren sehr nett und haben direkt eine Ersatzlieferung angeboten, da die aber nichts dafür können, möchte ich erstmal das Wochende abwarten.


Ich kann euch gar nicht sagen, wie gefrustet  👿 und ratlos ich mittlerweile bin!


Es geschehen noch Zeichen und Wunder!
DHL hat es heute tatsächlich geschafft die drei Pakte zuzustellen.

Nur eine Woche mit einem Paket durch Hamburg gondeln, dass geht ja auch noch.