C64 Reloaded Neuauflage & neue Gehäuse

C64 Reloaded – Reloaded 😉

Jens Schönfeld von Individual Computer (die Macher des Turbo Chameleon 64) hat jetzt auf seiner Homepage angekündigt, dass es eine Neuauflage, des 2015 erschienenen C64 Reloaded geben wird.

Die neue Hauptplatine für den C64 war bereits nach kurzer Zeit ausverkauft und wurde streng limitiert vertrieben. Weitere technische Details sind bisher leider noch nicht bekannt. Sollen aber bald folgen.

Außerdem kündigt er an, dass die von mir bereits erwähnten neuen C64-C Gehäuse, wahrscheinlich zu Weihnachten erhältlich sein werden.
Wie erhofft, hat IComp eine Lizenz erworben und die Gehäuse werden mit dem original Commodore-Logo ausgeliefert. Auch die neuen Platinen sollen unter diesem Logo erscheinen.

Hier findet ihr die original Nachricht, von Individual Computers.

C64 Studio 4.8 verfügbar

C64 StudioC64 Studio 4.8

Vor wenigen Minuten wurde das C64 Studio 4.8 veröffentlicht. Es gibt folgende Neuheiten und Korrekturen…

  • NEU: Wenn ihr etwas markiert, dann werden auch alle anderen Stellen im Quellcode hervorgehoben. In den Einstellung könnt ihr dafür sogar die Farbe festlegen.
  • NEU: Der im „Memory“-Fenster angezeigte Inhalt, kann auf Wunsch als Sprites oder Zeichen angezeigt werden.
  • NEU: Im Sprite-Editor gibt es jetzt die Möglichkeit, Farben zu tauschen.
  • Bugfix: Das Mappen der Tastatur im BASIC-Editor sollte jetzt klappen.
  • Bugfix: Im BASIC-Editor wurde PI falsch interpretiert.
  • Bugfix: Außerdem gibt es noch einige kleinere Korrekturen, die nicht genauer beschrieben wurden.
Das C64 Studio 4.8
Das C64 Studio 4.8

Den Download und weitere Infos, gibt es wie gewohnt auf der Seite von Georg.

Neue C64C Gehäuse

Neue C64C Gehäuse von der RETURN / Individual Computers

Habt ihr letztes Jahr die Kickstarteraktion von Dallas Moore verpasst und hätte doch gerne das eine oder andere neue C64C Gehäuse?

Dann bekommt ihr in Kürze die Möglichkeit dazu!

Update vom 06.07.2016:
Ich habe mittlerweile eine Antwort der RETURN erhalten und daher den Beitrag um neue Informationen und Bilder erweitert.
Ich möchte direkt die Gelegenheit nutzen und mich bei der RETURN, Thomas Koch und besonders Herrn Frank Erstling für die Bereitstellung der Informationen und Bilder bedanken. Die Rechte, an den in diesem Beitrag verwendeten Bildern, liegen bei Thomas Koch.

Thomas Koch ist euch evtl. schon bekannt. Er hat u. a. die 3D-Bilder für die oben erwähnte Kickstarteraktion erstellt. Außerdem arbeitet er auch für die RETURN. Nachdem Dallas Moore das Interesse an den Formen verloren hatte, bot er diese zum Verkauf an. Thomas Koch und die RETURN hatten ein Vorkaufsrecht, das sie wahrgenommen haben.
Dann wurde noch Jens Schönfeld von Individual Computers (die bieten z. B. auch das Turbo Chameleon 64 und das C64 Reloaded Board an) mit ins Boot genommen und somit beginnt bereits in diesem Jahr die Produktion von neuen C64C (C64-II) Gehäusen.

Die Gehäuse werden dieses Mal aber nicht in knallbunten Farben angeboten, sondern – angelehnt an die original Commodore Farben – im dezenten beige (C64C – Original Beige), grau (Brotkasten – Classic Bread Bin sowie SX64 – SX-64 Style) und schwarz (C16 – Black Edition).

Original Beige (oben), Black Edition (links), Classic Bread Bin (rechts) und SX-64 Style (unten)
Original Beige (oben), Black Edition (links), Classic Bread Bin (rechts) und SX-64 Style (unten)

Außerdem soll mehr Wert auf die Qualität gelegt werden. Ich hatte zwar Glück, aber bei den Gehäusen von Dallas gab doch einige Qualitätsprobleme, wie man u. a. in Foren lesen konnte.

Die Gehäuse werden in einem Umkarton geliefert und es wird passende Typenschilder geben. Das Design steht allerdings noch nicht ganz fest. Aber vielleicht gibt es ja eine entsprechende Lizenz von Cloanto (die halten u. a. die Rechte am C64), damit das original Logo verwendet werden darf. Lassen wir uns mal überaschen.

Die neuen C64C Gehäuse.
Die neuen C64C Gehäuse.

Besonders Interessant finde ich z. B. das SX64-Design, dass ihr auf dem Bild ganz vorne seht.
Neue C64II-Gehäuse_DE_2016 (2)Die Gehäuse wird es exklusiv im RETURN-Online-Shop geben. Dort könnt ihr euch auch für einen Newsletter eintragen und findet noch weitere Informationen zu den neuen Gehäusen.

Ihr werdet auch optional neue Tastaturhalter mitbestellen können!
Diese bietet Thomas Koch bereits jetzt einzeln an. Bisher werden die Halter aufwendig im 3D-Druck produziert und sind daher etwas teuer. Mit einwenig Glück wird es eine „Massenproduktion“ geben, was vielleicht auch den Preis senken würde.

Tastaturhalter
Tastaturhalter

Neue C64II-Gehäuse_Tastaturhalter (3D-Druck) (2)Zum Preis, weiterem Lieferumfang bei den Gehäusen (z. B. Schrauben, LED, Füße usw.) und Liefertermin gibt es bisher leider noch keine Angaben!


Man darf jetzt gespannt sein, wie es weitergeht. Jens Schönfeld war z. B. nicht gänzlich abgeneigt, eine komplett neue Tastatur zu entwickeln. Die ebenfalls letztes Jahr per Indigogo finanzierten, neuen C64 Tastaturkappen stehen jetzt, nach einer sehr langen Verzögerung, auch endlich kurz vor der Auslieferung. Mit dem C64 Reloaded steht dann wirklich bald einem „fast“ (SID, VIC & co. müssten natürlich noch aus alten Beständen genommen werden) neuen C64 nichts mehr im Weg.

CBM prg Studio 3.8.0

CBM prg StudioCBM prg 3.8.0 erschienen

Heute ist die neue Version 3.8.0 des CBM prg Studios erschienen. Es gibt wieder einige Neuerungen und Fehlerkorrekturen.

  • NEU: Assembler – Man kann jetzt die logischen Operatoren and, or, xor und not, sowie die Shift-Operatoren << und >> verwenden.
    lda #24 << 2
    Vorsicht: Da läuft aktuell noch einiges Schief, daher würde ich erstmal vom Einsatz dieser Operatoren abraten.
  • NEU: Assembler – Mit der neuen Direktive Watch <label>, können automatisch Adressen zur Watchliste des Debuggers hinzugefügt werden.
  • NEU: Screeneditor – Es gibt jetzt mehr Export-Optionen.
  • NEU: Screeneditor – Auch die Rahmenfarben läßt sich setzen.
  • NEU: Spriteeditor – In der Vorschau gibt es mehrere Ebenen.
  • NEU: Spriteeditor – Einfarbige Sprites lassen sich invertieren.
  • NEU: Allgemein – VICE Paletten lassen sich laden.
  • NEU: Allgemein – Die Windowseingabeaufforderung kann über das Menü geöffnet werden.
  • Bug-Fix: Allgemein – Das Schließen der Startseite wird sich gemerkt.
  • Bug-Fix: Allgemein – Die Oberfläche wurde etwas aufgeräumt.
  • Bug-Fix: Spriteeditor – Alle importierten Sprites hatten die selben Daten.
  • Bug-Fix: Spriteeditor – Der Auswahlmodus im Scratchpad ging nicht.
  • Bug-Fix: Zeichensatzeditor – Das Exportieren der Daten als Hex geht jetzt.
  • Bug-Fix: Zeichensatzeditor – Das links / rechts Spiegeln (Flip) bei mehrfarbigen Zeichen klappte nicht.
  • Bug-Fix: Zeichenketteneditor – Der Links-Pfeil erzeugte einen falschen Wert.

Den Download und weitere Infos findet ihr wie immer auf der Seite von Arthur.

C64 Studio 4.7 erschienen

C64 Studio
C64 Studio 4.7

Heute früh wurde die Version 4.7 des C64 Studios veröffentlicht. Es gibt folgende Neuheiten…

  • NEU: Ihr könnt eine Datei mit den Labeln für VICE erstellen.
  • NEU: Im „Outline“ könnt ihr lokale und „shortcut“ Label ein- und ausblenden.
  • NEU: Im BASIC-Editor werden abgekürzte Befehle automatisch in den vollständigen umbenannt.
  • NEU: Ihr könnt für !macro jetzt auch die geschweiften Klammern { } verwenden, um Anfang und Ende zu kennzeichnen.
  • NEU: Es ist nun auch möglich, Codeblöcke (z. B. !zone-Bereiche) einzuklappen (code folding), dies wird auch gespeichert.
C64 Studio 4.6
C64 Studio 4.6

Den Download der aktuellen Version und weitere Infos, gibt es wie immer auf der Seite von Georg.

CBM prg Studio 3.7.0

CBM prg StudioCBM prg 3.7.0 wurde veröffentlicht

Vor wenigen Minuten ist die neue Version 3.7.0 des CBM prg Studios erschienen. Es gibt wieder einige Neuerungen und es Fehlerkorrekturen.

  • NEU: Assembler – Mit der charset Direktive, könnt ihr steuern, wie Zeichen in einfachen Anführungszeichen (also ‚ … ‚) interpretiert werden sollen.
  • NEU: Assembler – Die Parameteranzahl für Macros, wurde auf 20 erhöht.
  • NEU: BASIC – Ihr könnt jetzt auch die Abkürzungen für die Befehler verwenden z. B. ? für PRINT.
  • NEU: BASIC – Die Anzahl an Zeichen je Zeile werden angezeigt.
  • NEU: BASIC – Programme lassen sich auch teilweise neu nummerieren.
  • NEU: Screeneditor – Ihr könnt den gesamten Bildschirm leichter kopieren und einfügen.
  • NEU: Das SID-Tool kann nun endlich auch Töne von sich geben.
  • NEU: Ihr könnt nun auch ein Backup eures Programms, direkt nach dem Laden anlegen lassen.
  • Bug-Fix: Assembler – Wenn eine Macro-Definition einen Kommentar mit einem ‚/‚ hatte, dann gab es einen Fehler.
  • Bug-Fix: Assembler – BYTEs, WORDs und LONGs wurden nicht richtig formatiert, wenn man auto-reformat verwendet hat.
  • Bug-Fix: Assembler – Auto-reformat hat die Macroparameter nicht korrekt behandelt.
  • Bug-Fix: BASIC – Der Import von Basiclistings kann nun besser mit Strings umgehen, die Groß- und Kleinschreibung enthalten.
  • Bug-Fix: BASIC – Das neue Nummerieren schlug fehl, wenn es ein RESTORE ohne Zeilenummer gab.
  • Bug-Fix: Debugger – Das Carry-Flag wurde bei bestimmten Subtraktionen nicht richtig gesetzt.
  • Bug-Fix: Zeichensatzeditor – Der Import aus der Bitmap-Vorschau hat nicht richtig funktioniert.
  • Bug-Fix: Zeichensatzeditor – Die Zeichenfarben wurden nicht korrekt gespeichert.
  • Bug-Fix: Zeichensatzeditor – Beim BASIC-Export wurden Zeichen über 127 nicht richtig exportiert.
  • Bug-Fix: Die Fehlerbehandlung beim Umbennen von Dateien wurde verbessert.

 

Den Download und weitere Infos findet ihr wie immer auf der Seite von Arthur.

C64 Studio 4.6 verfügbar

C64 Studio
C64 Studio 4.6

Eben wurde die Version 4.6 des C64 Studios veröffentlicht. Euch erwarten folgende Neuheiten bzw. Korrekturen…

  • NEU: Ihr seht jetzt links (s. Bild) die Anzahl der Bytes und Taktzyklen des Befehls.
  • NEU: Rechts (s. Bild) findet ihr jetzt eine Quellcodeübersicht, zum schnellen Scrollen, wie beim CBM prg Studio.
  • NEU: Geänderte Zeilen werden am linken Rand markiert (s. Bild).
  • NEU: Im Zeichensatzeditor gibt es jetzt die Möglichen eine markierte Gruppe zu bearbeiten.
  • NEU: Im Grafikeditor gibt es eine Prüfung für Hi-Res Grafiken.
  • Bug-Fix: Segmente werden nun richtig erstellt
  • Bug-Fix: Die Speicheranzeige mit den Commodorezeichensatz wurde korrigiert.
  • Bug-Fix: Verschiedene Fehler beim Importdialog-Formatcheck behoben.
C64 Studio 4.6
C64 Studio 4.6

Den Download der neuen Version und weitere Infos, gibt es wieder auf der Seite von Georg.

 

Tschüss 2015. Willkommen 2016.

Ein weiteres Jahr ist vergangen

Nun ist auch das dritte Jahr dieser Seite vorrüber. Wie bei der letztjährigen Ansprache befürchtet, sind leider nur wenige Beiträge entstanden. Dafür möchte ich mich bei euch entschuldigen. Besonders das eigentliche Hauptthema, der C64, kam viel zu kurz. Ich hoffe dies wird im neuen Jahr wieder verstärkt im Focus stehen.

 

Statistiken
Die Besucherzahlen gingen weiter nach oben. Ihren Höhepunkt erreichten sie im März 2015. In dem Monat gab es über 11.000 eindeutige Nutzer, die die Seite besucht haben. In den folgen Monaten pendelte sie sich bei ca. 8.000 Nutzern je Monat ein. Am 20.02.2015 gab es einen neuen Besucherrekord, mit 780 eindeutigen Nutzern an einem Tag.

Monatsübersicht der Nutzer vom 01.01.2013 bis 31.12.2015
Monatsübersicht der Nutzer vom 01.01.2013 bis 31.12.2015

Insgesamt gab es im vergangenen Jahr fast eine Verdopplung der Besucherzahlen auf 95.000 Nutzer. Diese blieben im Schnitt aber nur noch 3 Minuten und 30 Sekunden. Hier gibt es durchaus Verbesserungspotential. Die Zeit je Besucher ging um satte 30 Sekunden zurück.

Bei den Umfragen war die zu den RetroPie-Emulatoren mit Abstand die beliebteste.

Umfrage RetroPie
Umfrage RetroPie

Demnach liegt das N64 mit 42% (805 Stimmen) ganz vorn, dann folgen SNES mit 38% (733) und Playstation mit 31% (598 Stimmen), dicht gefolgt vom Amiga mit 30% (583) und dem C64, der bei 24% (472 Stimmen) liegt. Alle anderen Systeme haben unter 20% Zustimmung erhalten. Einzig die Gameboys (Gameboy, Color und Advance) kommen summiert noch auf 694 Stimmen, was 36% entspräche. Bei der Abstimmung war es übrigens möglich bis zu fünf Systeme auszuwählen, daher liegt die Summe der Prozente bei über 100.

Bei den Umfragen zum C64 haben die Stimmen zugenommen, am Ergebnis hat sich zum Vorjahr allerdings nichts geändert.

Umfragen zum C64 2015
Umfragen zum C64 2015

Das CBM prg Studio ist immer noch am beliebtesten, muss aber einen Rückgang von 4% hinnehmen. Das C64 Studio hat im vergangenen Jahr keine einzige Stimme hinzubekommen und liegt bei vernachlässigbaren 3 Stimmen. Assembler ist weiterhin die bevorzugte Programmiersprache, musste aber ebenfalls 4% einbüßen. VICE verliert zwar 3% wird aber immer noch hauptsächlich zur Emulation genutzt. Die Spieleentwicklung steht unangefochten an erster Stelle, musste aber satte 10% abgeben.

seit 2013
seit 2013

Die Wertungen am Seitenende werden für meinen Geschmack immer noch viel zu selten genutzt. Auch denke ich nicht, dass der hohe Anteil an vollen fünf Punkten gerechtfertigt ist.

Insgesamt, seit dem Start der Seite am 01.01.2013, gab es 771 Stimmen. 2015 kamen nur 295 neu hinzu, also nicht mal eine Stimme je Tag. Die Quote ging durch den Besucherzuwachs von 1,33% Ende 2014 auf 0,6% zurück.

 

Ausblick auf 2016
Tja, was soll ich sagen. Ich hoffe zwar mehr für den C64 zu machen, habe aber auch Interesse an anderen Themen. Aktuell beschäftige ich mich z. B. mit der Unreal Engine. Daher kann ich wirklich nicht sagen, was ich, wann machen werde.

 Ich wünsche euch jetzt alles Gute für 2016 und hoffe ihr bleibt mir weiterhin treu.

 

Gruß,
Jörn

 

Turbo Chameleon 64 Beta 9e

Turbo Chameleon 64
Die Beta 9e für das Turbo Chameleon ist verfügbar!

Vor wenigen Minuten wurde von Tobi die nächste Beta für das Turbo Chameleon 64 veröffentlicht. Die neue Version 9e beinhaltet wieder einige Verbesserungen, die die Kompatibilität erhöhen und auch einige Neuerungen.

  • Core-Bugfix: Ungewolltes deaktivieren der RetroReplay-Emulation, wenn sie als Default-Cartridge verwendet wurde.
  • Core-Bugfix: Die Supersnapshot-Cartridge-Emulation unterstützt nun das Bit zum Deaktivieren.
  • Core-Bugfix: Probleme beim Zugriff auf das Color-RAM im Turbo-Modus.
  • Core-Bugfix: Bei der REU-Emulation wurden Übertargungsfehler, die durch Bad-Lines und Sprite-DMA-Zugriffe auftraten, behoben.
  • Core-Neu: Es gibt jetzt unterschiedliche Farbpaletten für PAL- und NTSC-Systeme.
  • Bootloader-Neu: Durch drücken der Taste 4, könnt ihr mit dem VGA-Modus 640 x 480 60Hz starten.
  • Bootloader-Neu: Es gibt einen Workaround für den Initialisierungsfehler der Sprite-Adress-Zähler beim 6569.
  • Filebrowser-Bugfix: Wenn eine Disk gewechselt wird und die Laufwerks-CPU läuft, dann wird jetzt auch ein Signal an den Schreibschutz-Sensor geschickt. Dadurch lassen sich nun auch Disketten wechseln, wenn das Chameleon im Laufwerksmodus betrieben wird – ohne, dass man in BASIC gehen muss..
  • Filebrowser-Bugfix: Falls die Autostart-Funktion verwendet wird, wird jetzt ein „I„-Befehl, nach dem IEC-Reset gesendet. Dies soll die Kompatibilität mit einigen Loadern verbessern.
  • Filebrowser-Bugfix: Vor dem Autostart wurden die Cartridges Super Snapshot V5, Mach 5 und Warpspeed deaktiviert.
  • Filebrowser-Neu: Die D64- und G64-Image-Emulation wurde für die Unterstützung von variable Tracklängen vorbereitet.
  • Freezer-Bugfix: $DD00 wurde nicht korrekt gespeichert.

Die Windowsversion von ChaCo wurde übrigens auch aktualisiert. Jetzt wird „flash additional roms„ automatisch markiert, wenn man (wie empfohlen) Slot-0 verwendet. Es gibt auch eine Warnung, falls man diesen Slot ohne ein zusätzliches ROM flasht. Da der C64 Core in den Slot-0 soll, ist dies eine sinnvolle Ergänzung.

 

Update vom 21.12.14
Achtung kurz nach dem ursprünglichen Release, wurde ein neues Hotfix-Update bereitgestellt!

 

Alle weiteren Infos und den Hotfix-Download gibt es wieder in der Wiki… von Individual Computers.

 

OneDrive: Speichervolumen behalten!

Wie ihr euer aktuelles Speicherkontingent bei OneDrive behalten könnt.

OneDriveVor knapp zwei Jahren habe ich OneDrive (früher SkyDrive) mal empfohlen. Auch heute stehe ich noch zu dem Dienst, obwohl Microsoft vor wenigen Wochen für große Aufregung sorgte. Am 02.11.15 wurde nahezu still und heimlich im OneDrive-Blog angekündigt, dass man den Speicher aller User, die OneDrive kostenlosen nutzen, drastisch reduzieren wird. Dies wurde als „Verbesserung der Produktivität und Zusammenarbeit“ betitelt.

Mein „alter“ Beitrag enthält übrigens noch viel zu kleine Werte! In der Zwischenzeit waren 15GB kostenlos, dazu kamen noch mal 15GB für das Hochladen von Bildern und bis zu 5GB für die Freundschaftswerbung. Nun wurde verkündet, dass man Anfang 2016 den Speicher für alle kostenlosen Nutzer, auf 5GB zurückschrauben wird! Der Bonus für das Hochladen der Bilder entfällt dabei komplett. Einzig der durch die Freundschaftswerbung „erworbene„ Zusatzspeicher sollte weiterhin erhalten bleiben.

Auf der einen Seite mag einen dieser Schritt überraschen: Wie kann man in Zeiten, in denen die Online-Speicherung immer wichtiger wird und die Datenmengen zunehmen – man denke nur an das kurz zuvor vorgestellte Lumia 950, dass mit einer 20 Megapixel-Kamera und digitalen Negativen (die pro Bild locker 25MB groß sind) daherkommt – den Speicher verringern? Aber aus kaufmännischer Sicht ist der Schritt durchaus nachvollziehbar. Man möchte mehr Kunden dazubringen, sich eine kostenpflichtige „Speichererweiterung„ zuzulegen oder am besten gleich Office 365 ab 69,-€ im Jahr zu abonieren (dort bekommt ihr dann zusätzlich 1TB OneDrivespeicher).

Ich war zwar enttäuscht von der Entscheidung, aber nicht wirklich sauer auf Microsoft.


Ende gut, alles gut?

Mittlerweile hat Microsoft aber ein Schlupfloch geschaffen. Es ist zwar gut versteckt und wurde bisher auch nicht im OneDrive-Blog verkündet, aber ihr könnt euren bisherigen Speicher behalten!

Klickt bis zum 31.01.2016 auf diesen Link und folgt einfach den Schritten, dann wird euer kostenloser OneDrive-Speicher nicht reduziert!

Euren bisherigen kostenlosen OneDrive-Speicher behalten.
Euren bisherigen kostenlosen OneDrive-Speicher behalten.

 

Die Aktion ist mittlerweile beendet!

Aus und vorbei...
Aus und vorbei…

Falls ihr neu bei OneDrive seid, könnt ihr euch und mir zusätzliche 500MB Speicher verschaffen, indem ihr meinem Link zu Freundschaftswerbung nutzt.